Montag, 21. April 2014

Guten Hunger

Das hat offensichtlich geschmeckt. Die Blätter vom Brokkoli und vom Kohlrabi sind Geschichte.

Was waren wir letzte Woche stolz darauf, dass nun auch auf unserem Feld etwas Grünes wächst. Am Karfreitag war davon nicht mehr viel zu sehen. Waren es die Hasen, die Kaninchen, die Rehe oder die Schnecken? Man weiß es nicht. Wir haben uns damit getröstet, dass der Brokkoli erste neue Blätter gebildet hat.





Die Kräuter die wir gepflanzt haben, haben bisher vom Feld auch nicht profitiert. Ich fürchte, die Nächte in der vergangenen Woche waren zu kalt. Teilweise gab es noch Bodenfrost. Die warmen Tage hatten uns übermütig werden lassen, wäre wohl besser gewesen, wenn wir noch zwei Wochen mit dem Pflanzen gewartet hätten. Ich hoffe, das für die kommende Woche angekündigte warme und feuchte Wetter wird der Saat und den Setzlingen guttun.

Aber es gibt auch zwei kleinen Erfolg zu vermelden.

Die Palerbsen und die Zuckererbsen sind sichtlich gewachsen. Die Wochensieger haben daher ihre Ranghilfen bekommen und können nun in geordneten Verhältnissen zum Himmel wachsen.






Erfolgreich waren wir auch mit dem Umgraben und Entfernen der Rüben aus dem Vorjahr. Das Nachbarfeld wurde noch nicht beackert, drum grünt es dort enorm. Die Rüben vom Vorjahr wachsen und gedeihen beachtlich. Wir sind ganz froh, dass unserem Feld dieser gärtnerische Erfolg erspart bleibt.




Feiert noch schön Ostern!


Kerstin, Doris und Hund Emma



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen